Öffentlichkeitsbeteiligung
in der Stadt Flensburg

Startseite

Sanierungsgebiet "Westliche Altstadt"

Inhaltliche Beschreibung

Es gibt in der westlichen Altstadt erhebliche Substanz- und Funktionsschwächen, die das Stadtzentrum erkennbar beeinträchtigen. Neben dem Leerstand von historischen Hofgebäuden und Obergeschossen ist aktuell auch zunehmend Leerstand in den Erdgeschossen der Vordergebäude zu beobachten. Hinzu kommen gestalterische und funktionale Missstände und Defizite im öffentlichen Raum. Im Rahmen der Städtebauförderung sollen durch gezielte Modernisierungsmaßnahmen und Neugestaltungen im öffentlichen Raum private Investitionen in die Bausubstanz wieder attraktiver werden. Im Rahmen Teil des Bundesprogramms „Deutsch-Dänische Kulturachse“ von 2014 bis 2019 konnte ein erster seit langem leerstehender Hof in der Großen Straße wieder denkmalgerecht in Nutzung gebracht werden. Seit 2019 ist die westliche Altstadt Bestandteil des  Städtebauförderungsprogramms „Städtebaulicher Denkmalschutz".
 

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

RV-120/2015  vom 17.12.2015; RV-39/2019 vom 21.03.2019
 


Aktueller Bearbeitungsstand

Die vorbereitenden Untersuchungen und das integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept wurden 2015 beschlossen und das Sanierungsgebiet „Westliche Altstadt“ 2019 förmlich festgelegt. Seit Anfang 2020 betreut der treuhänderischer Sanierungsträger, die Flensburger Gesellschaft für Stadterneuerung mbH das Gebiet.


Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Mit dem Beschluss zur Einrichtung des Sanierungsgebietes erfolgt die Aufstellung von Maßnahmen- und Finanzierungsplänen, auf deren Grundlage die Planungen durchgeführt werden. Es wird eine Gesamtdauer von 15 Jahren geschätzt. Die erste größere öffentliche Maßnahme ist die Verkehrsplanung für den südlichen Teil des Untersuchungsgebietes und die Vorbereitung von Ordnungsmaßnahmen zur Sicherung erhaltenswerter Bausubstanz wie z.B. dem Eckener Haus. Parallel werden mehrere private Modernisierungsmaßnahmen vorbereitet und Förderanträge für deren unrentierliche Kosten aus Städtebauförderungsmitteln gestellt.
 

Kosten soweit bezifferbar

Die Kosten- und Finanzierungsübersicht weist derzeit ein Gesamtvolumen von 41 Mio € aus. 

 
 

Einwohner*innenbeteiligung

Informelle Beteiligung - Kooperation aller betroffenen Nutzer*innengruppen
Im Zuge der Aufstellung von Planungszielen finden Einwohner*innenbeteiligungen statt.


Weitere Informationen

Informationen des Sanierungsträgers


                             Förderung

                                                                 


Westliche Höhe