Öffentlichkeitsbeteiligung
in der Stadt Flensburg

Startseite

Temporäre Spielstraßen

Inhaltliche Beschreibung

Die Einrichtung temporärer Spielstraßen soll Spiellandschaften direkt vor der Haustür ermöglichen. Verkehrsberuhigte Quartiere führen zu einer Umnutzung von öffentlichem Raum. So können durch die Schaffung von Begegnungsräumen Nachbarschaften und Stadtteilarbeit gestärkt werden. Dazu wird in Kooperation zwischen einem Arbeitskreis der Verwaltung (bestehend aus Mitarbeitenden der Verkehrsbehörde, der Verkehrsplanung, dem Ordnungsamt, dem Kinder- und Jugendbüro und der Koordinierungsstelle für Einwohner*innenbeteiligung) und einem Stadtteilforum ein Testlauf zur Umsetzung konzipiert und in einer Handreichung dokumentiert. 
 

Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

SUPA-37/2021 vom 19.10.2021
 


Aktueller Bearbeitungsstand

Austauschtreffen für erste Fragestellungen zwischen dem kooperierenden Stadtteilforum: Wir-am-Ostseebad und Verwaltung hat stattgefunden. 


Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Drei Termine zur Umsetzung der ersten Temporären Spielstraße im Sommer 2022 sind in Vorbereitung: Das Forum stellt derzeit sein Kernteam zusammen und bearbeitet die erforderlichen Anträge.
 

Kosten soweit bezifferbar

 Kosten entstehen eventuell für die Absperrung der Straße und/oder Verleihgebühren für Spiel- und Bewegungsmaterialien.

 

Einwohner*innenbeteiligung

Informelle Beteiligung - Kooperation
Es wird nach der Umsetzung des Pilotprojektes einen Aufruf in die Stadtgesellschaft geben, um auf Basis der Handreichung weitere temporäre Spielstraßen zu gestalten.

Weitere Informationen

Beschlussvorlage


Stadtweit