Öffentlichkeitsbeteiligung
in der Stadt Flensburg

Startseite

Verkehrsberuhigung Norderstraße

Inhaltliche Beschreibung

Die Norderstraße ist im Bestand eine Einbahnstraße, welche in nördlicher Richtung befahren werden darf. Die Geschwindigkeit ist auf 30km/h begrenzt. Die Straße ist sehr stark dominiert durch den ruhenden Verkehr, auch außerhalb der markierten Parkplätze werden die ohnehin zu schmalen Gehwege verkehrswidrig beparkt. Die Straßenoberfläche besteht aus Kopfsteinpflaster und befindet sich teilweise in einem instandsetzungsbedürftigen Zustand. Durch ein externes Büro wurden unter Beteiligung einer breiten Öffentlichkeit drei Optimierungsvarianten zwischen Wohnen, Gewerbe, Aufenthalt und angemessenem Verkehrsaufkommen erarbeitet. Da viele Anwohner*innen und Gewerbetreibende ein hohes Interesse an der Entwicklung in der Norderstraße haben, ist die umfangreiche Einbindung der Öffentlichkeit und der Politik sehr wichtig im Gesamtprozess. Im September 2020 wurde vom SUPA die Umsetzung der Vorzugsvariante in drei Stufen beschlossen. Die erste Stufe beinhaltet die Einrichtung eines verkehrsberuhigten Geschäftsbereichs (20 km/h), die Sperrung der Schlossstraße und Norderfischerstraße, den Einbau eines versenkbaren Pollers an der Zufahrt Toosbüystraße, der zu Geschäftszeiten abgesenkt ist, sowie die Umwandlung von ca. 20 Parkplätzen (Fahrradständer, Lieferzonen). Die zweite Stufe beinhaltet den Einbau von Aufpflasterungen in Kreuzungsbereichen sowie barrierefreie Querungsmöglichkeiten, die Umwandlung von ca. 20 weiteren Parkplätzen (Sitz- und Spielmöglichkeiten, CarSharing) sowie die Umwandlung der Parkplätze Herrenstall in Mietstellplätze für Anwohnende. Die dritte Stufe beinhaltet die Umwandlung von weiteren 20 Parkplätzen, so dass final ca. 20 Parkplätze für Kund*innen und Anlieger*innen verbleiben.

 
Politischer Beschluss zum Vorhaben / Projekt

SUPA-26/2019 ; Masterplan Mobilität, Maßnahme 015 ; SUPA-55/2020 5. Ergänzung

 

Aktueller Bearbeitungsstand

Umgesetzt: Fahrradabstellanlagen (4 Gruppen, insgesamt 29 Bügel = 58 Stellplätze), Anordnung verkehrsberuhigter Geschäftsbereich 20 km/h, zwei Parklets Gastro. Nächste Schritte: Abstimmung mit Verkehrsbehörde bezüglich Sperrung Schloßstraße und Norderfischerstraße. Weitere Abstimmung und Festlegung mit Ordnungsamt über Sondernutzung Parkplätze durch Gastro und Institutionen. Planung Versenkpoller, Öffnungs- und Schließungsmodalitäten in Abstimmung mit Anwohnerschaft und ansässigen Institutionen. Planung Umbauten Stufe 2.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / Nächste Schritte

Umsetzung der ersten Teilmaßnahmen im Jahr 2021/22(Stufe 1, s.o.), Fertigstellung bis Jahr 2023/24


 
Kosten soweit bezifferbar
460.000 € (brutto) bei Umsetzung der Vorzugsvariante


 
Einwohner*innenbeteiligung

Kooperation
Informelle Beteiligung: Ein Jahr nach Bau des Pollers sollen Anwohner*innen, Gewerbetreibende und anliegende Institutionen dem Ausschuss über ihre Erfahrungen berichten. Erst danach – und unter Einbeziehung einer Verkehrszählung wird die zweite Stufe umgesetzt.



 

Altstadt